logo_ballance
ballance1

Das Problem

“Es wird seit langem und viel über das ‘Volksproblem Rücken’ kommuniziert – eine Kommunikation zu einer ‘Volkslösung’ gibt es aber nicht. Die ‘BALLance’ – Methode hat Potenzial, diese Lösung zu sein.”

Prof. Dr. Alexander Güttler

  • 80 % der Deutschen haben Rückenbeschwerden
  • 36 % Beschwerden in der Halswirbelsäule
  • 62 % in der Lendenwirbelsäule
  • 2 % in der Brustwirbelsäule

Was haben wir Menschen gemeinsam?

Wir alle haben einen vollen Terminkalender über den Alltag hinweg, egal ob wir Büro sitzen von zuhause ausarbeiten oder auch Hausfrau/Hausmann sind. Unser Alltag ist von Terminen bestimmt. Dies spiegelt sich auf unser Gemüt, allgemeinzustand und Körpersprache/Körperhaltung wieder.

Wenn wir jetzt unseren Körper jetzt genauer betrachten und analysiert weisen fast alle eine Fehlhaltung und Stresszustand auf. Das äußert sich in den häufigsten Fällen in einem Rundrücken (Hyperkyphose / Hyperlordose).

Stress- und Rückenbeschwerden stehen in direktem Zusammenhang miteinenader: 71,1 % weisen Rückenschmerzen und 68,4 % Muskelschmerzen/Verapnnungen auf. Quelle: 4. European Work Conditions Survey (2005)

ballance2

Die Gemeinsamkeiten können gleichzeitig die folgende Symptome mit sich führen:

  • BWS / LWS / HWS Syndrom
  • Morbus Bechterew / Morbus Scheuermann / Skoliose
  • Piriformis / Ischias Syndrom
  • Asthma bronchiale
  • Impingement Syndrom
  • Morbus Parkinson
  • Burnout, Schlafstörungen etc.

Die Motive von Frau Dr. Kühne, sich so intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen und nach einer Lösung (Hilfe zur Selbsthilfe) zu suchen, waren ihre eigenen Beschwerden (angeborene Skoliose und intensive Auseinandersetzung mit sich).

Die Lösung

Bei den bereits erwähnten Problemen kam Frau Dr. Kühne auf die Idee, gezielt aus der Mitte der Wirbelsäule zu arbeiten, um den Teufelskreis der Ursachen  zu durchbrechen! In der Praxis wird der Rundrücken gezielt mobilisiert und aufgerichtet. Das bewirkt gleichzeitig eine sichtbare und auch messbare Reduktion der Hyperlordose, vor allem im Lendenwirbel Bereich.

ballance3

Unzählige Endkunden berichten, dass sie nach Anwendung der „BALLance“-Methode mehr Leichtigkeit und Ruhe empfinden, eine bessere Haltung wahrnehmen, besser schlafen, tiefer atmen können und positiver denken, viele behalten auch dieses Positives Körper empfinden über den ganzen Tag hinweg. Die Aufrichtung kann bei regelmäßiger Anwendung die Körpergröße um bis zu 2 cm vergrößern, einen Erfolg  von bis zu 0,5cm kann sogar nach der ersten Anwendung gemessen werden! Die ganzheitlichen Veränderungen beweisen erneut die Komplexität und Einfachheit des Menschen.

Die „BALLance Dr. Tanja Kühne®“ – Methode besteht aus drei Säulen

  1. speziell dafür entwickelte, patentierte Doppelbälle in zwei Größen
  2. spezielle gymnastische Übungen (überwiegend in Rückenlage)
  3. spezielle Atemtechnik und Rituale